Geschichte

Gründerin der Qmilk Deutschland GmbH ist Anke Domaske, die aufgrund der Krebserkrankung ihres Stiefvaters auf der Suche nach chemisch unbehandelter Kleidung war. Dabei stieß sie auf Milchproteine.

Milch wurde bereits in den 30er Jahren zu Textilien verarbeitet. Dieser Prozess war allerdings energetisch sehr aufwendig und ein gutes Ergebnis konnte nur durch Zuhilfenahme verschie- denster schädlicher Chemikalien erreicht werden.

Unser Unternehmen startete in einer kleinen Küche. Da wir keine Uni-Ausgründung sind, gab es anfangs auch kein Labor, sondern nur die Idee, eine Faser zu entwickeln, die nicht chemisch belastet ist.

Das nötige Equipment besorgte sich das Gründerteam im Supermarkt und stellte sich für ca. 200,- Euro ein Labor zusammen.

Nach langwieriger Forschungsarbeit entstand die QMILK® Milchfaser. Unbelastet, kompostierbar und mit allen positiven Eigenschaften der Milch als Grundrohstoff.

Im April 2011 wurde die Qmilch GmbH gegründet. Mittlerweile gibt es die Unternehmensgruppen Qmilch IP GmbH, Qmilch Holding GmbH und die Qmilch Deutschland GmbH, welche sich mit der Herstellung und Entwicklung von Biopolymeren auf Basis von Milchproteinen und anderer natürlicher und nachwachsender Rohstoffe befasst.